Motorrad fahren in Hamburg

Hamburg bietet für Motorradfahrer interessante Touren. Ob Elbe oder Lüneburger Heide; für jeden Motorradfahrer ist etwas dabei. Die Weite und die alten Dörfer mit Backsteinhäuschen und schönen Fachwerkshäusern versprühen einen besonderen Charme und zieht immer mehr Motorradfahrer an.

 

Alles rund um die Elbe

Windmühle Lüneburger HeideGanz besonders sind die Allen rund um die Elbe. Aber auch große Wälder, wie bspw. die Göhrde oder der Naturschutzpark Lüneburger Heide sind einen Besuch wert.

Als Geheimtipp zählen die kleinen kurvenreichen Straßen, wo man Schafe zu sehen bekommt. Eine Fahrt auf der Elbe mit einer der Fähren sollte man sich auch nicht entgehen lassen. Kein Fan von flachen Straßen?

Auch kein Problem, denn der Wilseder Berg auf der Lüneburger Heide bietet 169 m hohe Landschaften. Auch der Kniepenberg an der Elbe bietet mit 86 m Höhe Hügel, die Motorradfahrern jede Menge Spaß bieten.

 

Lebendige Metropole

Eigentlich kann es einem nicht langweilig werden, doch falls das Mal der Fall sein sollte, ist man schnell in der Metropole. Auch in der Hafenstadt gibt es viel zu sehen. Die Sprints in den von Birken geschmückten Alleen sind einfach wunderbar.

 

Uelzen und Lüneburg

Uelzen ist eine Stadt, die man aufgrund des Hauptbahnhofs im Stile des Künstlers Friedensreich Hundertwasser besuchen sollte. Auch die ehemalige Salzstadt Lüneburg mit der Backsteinarchitektur lädt zu einer kleinen Pause ein.

 

Die Tour Elbe – Ghörde

Motorradtreffen in HamburgVon Lüneburg aus durch Bardowick nach Winsen. Wer Lust hat kann noch einen Abstecher nach Scharnebeck machen und Schiffe im Seitenkanal der Elbe bestaunen. Von hier aus geht es nördlich zur Elbe.

Am Deich kann man eine gemütliche Kaffeepause einlegen. An sonnigen Tagen treffen Sie an der Elbe sehr viele Motorradfahrer an.

Der Deich ist sehr kurvenreich. Hier sind in der Regel auch immer Schafe anzutreffen. Wenn Sie sich jetzt westlich halten, kommen Sie an Rönne und über den Fluss an Geesthacht und Lauenburg vorbei. In der Altstadt gibt es einen alten Hafen. Hier können Sie eine kleine Pause einlegen, wenn Ihnen danach ist. Weiter geht es nach Barförde, Garlstorf und Radegast. Hier kommen Sie an kleinen, nahezu verlassenen Landschaften vorbei.

Es ist möglich, dass Sie von der Tour abweichen und noch einmal zurückfahren möchten. Zur Aussichtsplattform am Kniepenberg kommen Sie allerdings nur an Wochenenden. Ist das der Fall, weichen Sie nach Wietzetze aus. Göhrde erreichen Sie nach Grabau, Predöhlsau und Dannenberg. Weiter geht es über Himbergen, Weste und Oetzen nach Uetzen. Jetzt geht es wieder auf den kleinen Strecken nach Bad Bevensen zurück nach Lüneburg.